Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Defregger Pfannhorn und die Feldspitze

Das Defregger Pfannhorn und die Feldspitze, die höchste Erhebung in den Gsieser Bergen
Auf einem Blick: Hotel Magdalenahof (1465m) - Pidig - Messner Hütte (1659m) - Kradorfer Alm (1704m) - Oberbergalm (1975m) - Gsieser Törl (2205m) - Deferegger Pfannhorn (2819m) - Almweg 2000 - Weißbachalm (2112m) - Acherlealm (1867m) - St. Magdalena (1465m)

Wegbeschreibung: Direkt ab dem Hotel über die Straße taleinwärts, Richtung „Gsieser Törl“, am kleinen Weiler Rotmoos (Drechslerwerkstatt) vorbei, gelangen wir dort an eine Gabelung, an welcher wir rechts weitergehen. Wir wandern durch herrlichen Nadelwald, am tosenden „Pidig-Bach“ vorbei, bergauf.
Immer wieder huscht eine Wasseramsel mit ihrem schrill zwitschernden Gesang von Stein zu Stein, um Futter zu suchen. Sie kann hervorragend tauchen und erbeutet sogar in der reißenden Strömung dieses Baches Larven von Wasserinsekten, indem sie Steinchen am Bachbett mit ihrem Schnabel wendet. Der Vogel taucht bis zu einer halben Minute und in Tiefen bis zu 1,5 m. Nun führt uns ein Schotterweg an der Messner Alm (1659m) und Kradorfer Alm (1704m) vorbei hinauf zur Oberbergalm (1975m).
Von dort folgen wir dem etwas steilen und engen Saumpfad mit der „Nr. 49“ weiter bergan zum „Törl“ (2205m). An der rechten Seite beobachten wir italienische Militärbaracken, welche nicht so sehr zu Kriegszwecken, sondern um den Grenzkamm zu Österreich abzusichern, gebaut wurden. Auch in den 60-er Jahren wurden sie noch benützt. An einem kleinen Kreuz und dem Grenzstein vorbei, führt der Steg ins Defereggental (A), während wir auf der linken Seite nach Nordwesten weiter aufwärts gehen. An den Resten eines alten verfallenen Grenzhäuschens vorbei, den Kamm hinauf, dann nach rechts auf die österreichische Seite hinüber wechselnd.
Auf den Spuren der „rot-weiß“ Markierung gelangen wir an eine gut markierte Abzweigung. Ein Felsen mit Pfeilen gibt uns die Richtung an. Auf unserer Rechten mündet ein Pfad von der Lappachalm (A), während die Spuren über Geröllhalden und schlüpfrige Grasbüschel bald zum Ziel, dem Pfannhorn (Körl), führt.

Ausgangspunkt: Hotel Magdalenahof in St.Magdalena/Gsies (1465m)
Gehzeit: 7 Std.
Höhenunterschied: 1354m
Abstieg: Auf dem Anstiegsweg zum „Törl“, von dort auf der rechten Hangseite den Almweg 2000 entlang zur Weißbachalm und bergab, bzw. über den Steig Nr. 53 hinunter zum Ausgangspunkt
Weglänge: ca. 15,5 km
Schwierigkeit: gute Trittsicherheit

Goldene Gipfelnadelwanderung
 
Zurück zur Liste

 



Hotel Magdalenahof Familie Josef Burger Pater-Steinmair-Weg 4 I-39030 St. Magdalena im Gsiesertal - Südtirol
Tel. +39 0474 948550 Fax +39 0474 948179
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
Unverbindlich anfragen
 Jetzt anfragen