Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Vom Gsieser Tal zum Schwarzsee (A)

Grenzüberschreitende Wanderung vom Gsieser Tal zum Schwarzsee (A)- an der Wasserscheide zwischen dem Schwarzen - und dem Adriatischen Meer
Auf einem Blick:
Hotel Magdalenahof 1475m - Pfoital - Pfoialm 2040m - Weggabelung am großen Stein 2239m - Hintere Gsieser Lenke 2539m - Schwarzsee 2455m - Abstieg entlang der Aufstiegsroute oder über Hochkreuz oder die Riepenspitze

Die anspruchsvolle, jedoch äußerst abwechslungsreiche Tour beginnt beim Hotel Magdalenahof. Dort folgt man dem Wegweiser "Nr. 47/48" über die neue Brücke, zweigt sofort nach links und nach dem "Schlosser Hof" ein weiteres Mal links ab, ehe man nach wenigen Metern nach rechts abbiegend, sich bereits auf dem bekannten Almweg 2000 mit der Nummer "12" befindet. In der Nähe des Burger Hofes überquert man die Brücke des Pfoi Baches und wandert in großen Kehren durch herrliche Waldbestände bergan. Nach ca. 90 min. trifft man ein weiteres Mal zum Pfoi Bach, wandert durch blühende Almwiesen und erreicht nach wenigen 100 Metern die Abzweigung 1930m zur bekannten Uwald Alm 2042m. Man geht jedoch geradeaus talaufwärts weiter, an der Pfoi Alm 2040m vorbei und weicht nach ca.1/2 km auf den "Schmugglersteig" mit der Markierung " Nr.12" nach rechts aus, der uns in engen Serpentinen zur wichtigen Weggabelung auf 2239m führt. Ein auffälliger Felsblock gibt uns die Wegmarkierungen an. Der Pfad mit der "Nr.12" führt zum Hochkreuz, jener der "Nr.13" zum Schwarzsee. Das Mosaik aus Almwiesen, Nieder- und Hochlegern, bunten Bergblumen und gegen Süden hin die bizarren und unverwechselbaren Dolomiten lassen wohl jedes Wanderherz höher schlagen. Es wird nun aber Ernst, denn der steile Anstieg führt uns über Kare und Hochleger, einer Reihe kurzer und enger Kehren, durch eine tiefe Rinne, gesäumt von der gelben "Zottigen Gemswurz" , der "Weißen Schafgarbe" oder dem "Stengellosem Leimkraut", ehe man zum "Schartl", der Hinteren Gsieser Lenke gelangt. Von hier aus sind es nur mehr ca. 20 Minuten bis zum See hinunter. Am Steig dorthin begleitet uns ein Feuchtbiotop als Urlandschaft, mit kleinen verlandenden Seen und dem typischen "Wollgras", mit den markanten weißen Haarbüscheln.

Abstieg: Entweder über den Aufstiegsweg (gut 2 Stunden) oder in Verbindung mit der Hochkreuz- bzw. Riepenspitze

Höhenmeter: 1074 m
Startpunkt: Hotel Magdalenahof
Gehzeit: 5.5 h

Wander- und Kulturnadelwanderung
 
Zurück zur Liste

 



Hotel Magdalenahof Familie Josef Burger Pater-Steinmair-Weg 4 I-39030 St. Magdalena im Gsiesertal - Südtirol
Tel. +39 0474 948550 Fax +39 0474 948179
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
Unverbindlich anfragen
 Jetzt anfragen